Verein

Name, Sitz des Vereins, Eintragung im Vereinsregister

1)     Der Verein trägt den Namen Betreuungsverein Weißenfels
2)     Er hat den Sitz in Weißenfels
3)     Er ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Weißenfels eingetragen.

Vereinszweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige bzw. mildtätige Wohlfahrtszwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977 (§§ 51 ff. AO) in der jeweils gültigen Fassung.

Zweck des Vereins:

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des 3. Abschnitts der Abgabeordnung ("Steuerbegünstigte Zwecke", §§ 51 ff d.AO).
  2. Der Verein übernimmt Betreuungen nach dem Erforderlichkeitsgrundsatz betroffener Volljähriger, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst besorgen können.
  3. Der Verein setzt sich insbesondere für die
     
    • Beratung und Unterstützung von Personen, welche durch das Vormundschaftsgericht zum Betreuer bestellt sind;
    • Förderung und Erfahrungsaustausch zwischen den Betreuern;
    • Informationen über gesetzliche Vorschriften;
    • Einzelberatung zum Betreuungsrecht und Versicherungsschutz ehrenamtlicher Betreuer;
    • Angehörigenberatung; 
    • Weiterbildung seiner Mitglieder und aller Nichtmitglieder, welche durch das Vormundschaftsgericht zum Betreuer bestellt sind;
    • Gewinnung und Beratung ehrenamtlicher Betreuer bzw. Mitarbeiter des Vereins;
    • Öffentlichkeitsarbeit zum Betreuungsrecht;
    • Förderung einer konstruktiven Zusammenarbeit zwischen der Betreuungsbehörde beim Landratsamt Weißenfels und der überörtlichen Betreuungsbehörde des Ministeriums Arbeit und Soziales des LSA sowie dem Vormundschaftsgericht Weißenfels

    ein.

Selbstlosigkeit

  1. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  2. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
    Die Mitglieder des Vereins dürfen  in Ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.
  3. Die Mitglieder dürfen bei Ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins keine Anteile des Vereinsvermögens erhalten.
  4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind,

  • die Mitgliederversammlung
  • der Vorstand

Vertretung des Vereins:

Vorstand:
Diplom-Jurist Hans Littmann
Diplom-Sozialarbeiter / Sozialpädagoge Kay Thate